BIM-Modelle

BIM überzeugt in allen Bereichen (Prozesse, Software, IT Standards, Kommunikation, Zeit und Qualität).

Schon in der Leistungsphase 3 der HOAI entsteht eine deutlich detailliertere Planung. Durch die Prägnanz der Ausführungsplanung schon in der Phase der Entwurfsplanung entwickelt sich eine neue planerische Tiefe. In Abhängigkeit vom Entscheidungsstand des Kunden zur Planung, wird es möglich, dass die zu erwartenden Herstellkosten nicht stärker als 5 bis 10 Prozent von denen in einer sehr frühen Planungsphase ermittelten Kosten abweichen.

Für die frühzeitige kontrollierte Projektbearbeitung erstellt DMP ein 3D Modell. In diesem Modell werden alle geforderten Materialien und deren Qualitäten festgeschrieben. Das BIM Modell kann in der Weiterführung die Grundlage einer 3D Entwurfs- oder Ausführungsplanung sein. Für die Kostenberechnung und das Projektcontrolling besteht durch BIM ein Arbeitsmittel, das eine einfachere und schnellere Darstellung der Tragweite von Planungsänderungen bezüglich Flächen, Materialien, Bauzeit und Kosten aufzeigt.

Dieses digitale Gebäudemodell befindet sich stets auf dem aktuellen Planungsstand und ermöglicht den Projektbeteiligten schnelle Entscheidungen basierend auf einer soliden Datengrundlage. Am Ende des Projektes existiert mit dem BIM-Modell eine zentrale Datenbasis, die auch für die spätere Nutzung und den Betrieb der Immobilie einen klaren Mehrwert darstellt.


Vorteile durch BIM

  • Wissensvorsprung durch frühe Kenntnis der Flächen und Massen sowie der Baukosten
  • frühe, hohe Planungstiefe und paralleles Arbeiten aller Planer führt zu einem allgemeinen, visuellen Projektverständnis
  • 3D-Model als Präsentationsmedium für Vermietung und Verkauf
  • Abbildungsmöglichkeit von Planungsalternativen und deren Auswirkungen werden einfacher und schneller
  • Verbesserung der Projektkommunikation 
  • Fortlaufend greifen alle Gewerke auf eine höhere Planungsqualität zurück
  • deutliche Reduzierung des Claim Managements

» Zeit, Kosten und Qualität werden optimiert